Sympathieträger: Schöne Zähne


Wer ein gutaussehendes Gebiss vorweisen kann, hinterlässt bei seinem Gegenüber automatisch einen besseren Eindruck. Ein möglicher Grund könnte aus einer Studie hervorgehen, welche gezeigt hat, dass Menschen aus ärmeren Verhältnissen in ihrem Leben durchschnittlich mehr Zähne verlieren, als ihre Mitmenschen mit mehr Geld in der Tasche.

Als Folge von einem schiefen Gebiss, verfärbten Zähnen oder gar einer Zahnlücke nehmen einem Gesprächspartner nicht nur als unsympathischer sondern sogar als weniger kompetent und unseriös war. Auch das Selbstbewusstsein leidet unter dem Wissen, dass die eigenen, schlecht gepflegt aussehenden Zähne mit jedem Öffnen des Mundes dem Gegenüber entblößt werden.

Wer also mit Sympathie, Kompetenz und Vertrauen punkten will, ist bereits früh dazu angehalten auf seine Zahnhygiene zu achten. Auch regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt sind wichtig, um eventuelle Fehlstellungen oder Krankheiten wie Karies rechtzeitig zu erkennen und behandeln zu können.

Mehr dazu erfahren Sie auf lessentiel.lu.


Foto: © puhhha, stock.adobe.com

 

Das könnte Sie auch interessieren:
Zahngesunde Ernährung | Hausmittel gegen Mundgeruch | Rauchen schadet den Zähnen