Allgemeines zur Kieferchirurgie

Die Kieferchirurgie liegt in unserer Praxis in den erfahrenen Händen von bestens ausgebildeten Spezialisten. Diese führen alle operativen Eingriffe in der Mundhöhle durch. Dazu gehören Zahn- und Weisheitszahnextraktionen, Wurzelspitzenresektionen, die chirurgische Reinigung von Zahnfleischtaschen bei Parodontitis, operative Entfernung von Zysten und Abszessen, Operationen der Kieferhöhle (etwa bei chronischer Sinusitis), Zahn- und Knochentransplantationen, Kieferknochenaufbau, Sinuslift im Oberkiefer – und natürlich Implantationen. Kommen Sie zu uns in den zehnten Bezirk – Wir sind Ihr Wahlarzt für alle Kassen. Hier können Sie mehr über die Kosten erfahren.

Zahnimplantate

Implantate werden im Rahmen eines kieferchirurgischen Eingriffs im Kieferknochen verankert und tragen – in der Regel nach einer bestimmten Einheilzeit – Kronen und Brücken aus Keramik oder Halteelemente für Prothesen. Kaukomfort und Mundgefühl von Implantaten entsprechen dem eigener Zähne.

Mehr dazu

Kieferchirurgie Zahnarzt Wien

Kieferchirurgie Zahnarzt Wien

Kieferknochenaufbau

Der Aufwand für Implantate ist individuell unterschiedlich. Die einfache Implantation ist für einen erfahrenen Kieferchirurgen heute eine Routineprozedur. Komplizierter wird es, wenn Höhe, Breite oder Dichte des Kieferknochens für die Verankerung der Implantate nicht ausreichen. Nach Zahnverlust, durch Parodontitis oder Periimplantitis oder durch das Tragen von Prothesen tritt unweigerlich ein Abbau des Kieferknochens auf. Aber auch in diesen Fällen sind Implantate heute möglich.

Der modernen Kieferchirurgie stehen eine Reihe knochenaufbauender Maßnahmen zur Verfügung, die allerdings die zeitlichen und technischen Anforderungen einer Implantationsbehandlung teils erheblich erhöhen. Knochenanlagerung mit Knochenmehl oder künstlichen Knochenmaterialen, Knochenspreizung, Knochenverlängerung, Aufbau des Kieferhöhlenbodens im Oberkiefer durch Sinuslift, Knochentransplantation – diese modernen Methoden können sogar erhebliche Knochenverluste mit sehr guter Prognose ausgleichen. Größere Knochenaufbauten werden vor der Implantation durchgeführt. Die Implantation ist dann in der Regel erst nach einer mehrmonatigen Ausheilphase möglich. Kleinere Augmentationen lassen sich sogar mit der Implantation zusammen erledigen.

Kieferhöhlenentzündung

Mit Druckgefühl und Schmerzen durch eine Kieferhöhlenentzündung hatte fast jeder schon einmal zu kämpfen. Bei manchen zieht sogar beinahe jeder Schnupfen gleich die Kieferhöhlen in Mitleidenschaft.

Knochenhöhlenentzündung Röntgenbild

Mehr dazu

Zysten

Zysten im Mundraum liegen meist im Kieferknochen und nur sehr selten im Zahnfleisch. Sie werden in jedem Fall chirurgisch entfernt. Zysten wachsen, wenn auch langsam, und können sehr raumfordernd werden.

Zysten im Mundraum Röntgenbild

Mehr dazu

Zahnextraktion

Die Zahnextraktion – das “Ziehen” eines Zahnes mit der Wurzel – ist ein kieferchirurgischer Routineeingriff. Trotzdem nimmt die moderne Zahnheilkunde Zahnextraktionen nicht auf die leichte Schulter…

Zahnextraktion, Zahn ziehen

Mehr dazu

Weisheitszahnentfernung

Die Weisheitszähne sind die letzten bleibenden Zähne – sowohl, was ihr Auftauchen, also auch was ihre Lage als jeweils achter Zahn in den vier Kieferquadranten angeht. Sogar die Anlagen für die …

Weisheitszahn Röntgenbild

Mehr dazu

Wurzelspitzenresektion

Die Wurzelspitzenresektion dient der Sanierung von entzündetem und infiziertem Gewebe rund um die Zahnwurzel. In der zeitgemäßen Zahnmedizin kommt sie allerdings nur seltenst zum Einsatz…

Wurzelspitzenresektion, Wurzelbehandlung Vorgang

Mehr dazu