Wurzelspitzenresektion, Wurzelbehandlung Schemata

Die Wurzelspitzenresektion dient der Sanierung von entzündetem und infiziertem Gewebe rund um die Zahnwurzel. In der zeitgemäßen Zahnmedizin kommt sie allerdings nur seltenst zum Einsatz – und das ist auch gut so. Gibt es nach einer Wurzelkanalbehandlung erneut Probleme in Form von Zahnschmerzen oder Zahnfleischbeschwerden, wird leider auch heute noch von manchen Zahnärzten vorschnell eine Wurzelspitzenresektion angesetzt.

Alternativen zur Wurzelspitzenresektion

Dabei ist aber in so gut wie jedem Fall eine erneute Wurzelkanalbehandlung (Revision) erfolgversprechender. Unser Kieferchirurg führt jährlich nur noch um die fünf Wurzelspitzenresektionen durch. Das Gros der Probleme im Zahnwurzelbereich lässt sich mit den Methoden der modernen Endodontie wesentlich sinnvoller und mit besserer Prognose adressieren. Sollte dennoch eine Wurzelspitzenresektion nötig sein brauchen Sie keine Angst vor einer schmerzhaften Behandlung zu haben – auch hier behandeln wir natürlich mit Narkose. In unserer Zahnarztpraxis in Wien sind Sie in den besten Händen!

 

Termin vereinbaren

mehr zur Wurzelspitzenresektion